Riesen Party an den Wieen

Riesen Party an den Wieen

„Alte Herren“ FC Rumeln gegen „Traditionself“ MSV Duisburg

Es sollte „nur“ ein Freundschaftsspiel sein und wurde zur riesen Party. Die Platzanlage An den Wieen hatte das letzte Mal vor 40 Jahren so viele Zuschauer. 500 fußballbegeisterte Fans kamen am Samstagnachmittag zum FC Rumeln, um das Spiel des Jahres zu verfolgen. Die „Alten Herren“ gegen die Traditionself des MSV Duisburg. Die Meidericher liefen in Bestbesetzung auf, da die Spielstärke unserer Oldies mittlerweile stadtbekannt ist. Allen voran „Ivo“ Grlic, unterstützt von Carsten Wolters, Thomas Puschmann, Uwe Weidemann, „Pino“ Steininger, Alex Löbe, Michael Korb, Jörg und Ralf Kessen, John Restaino, Ismet Hrstic, Claus Gebauer, Holger Münstermann und Towart Markus auf der Heiden hießen am Ende die verdienten Sieger (12:3) in einer sehr interessanten und fairen Partie. Unsere Oldies waren von der Spielstärke der MSV-Legenden beeindruckt und werden mit Sicherheit noch lange von diesem Spiel erzählen. Einen großen Dank auch an unseren Schiedrichter, Hendrik Heckers, der an den Linien von zwei B-Jugendlichen unterstützt wurde.

Unter dem Motto „Legenden zum Anfassen“ waren die Traditionsspieler für jedes Gespräch oder einer Fotoaufnahme sogar in der Halbzeitpause bereit. Auch nach der Partie nahmen sich die MSV-Spieler viel Zeit für Diskussionen, Autogrammkarten und Fotos. Gegen Mitternacht ging ein erfolgreicher Event zu Ende, der mit Sicherheit für beide Vereine einen großen Imagegewinn eingebracht hat. Team-Manager John Restaino bemerkte zum Abschluss, „Auf einer so tollen Anlage mit Kunstrasen werden wir mit Sicherheit nochmal spielen!“

Zu guter Letzt gilt der größte Dank unserer „lieben Steffi“. Nur durch ihren Einsatz kam das Spiel zu Stande. Durch ihr Engagement bei den „Zebra-Kids“ hat der direkte Draht zum MSV Duisburg dazu beigetragen, dass dieses Spiel stattfinden konnte. Natürlich bedanken wir uns auch bei allen Vereinsmitgliedern, die bei der Organisation und Durchführung der „Party“ geholfen haben. Die Sammelaktion der Jugend erbrachte für die Jugendkasse einen Betrag von 210,35 Euro. Davon werden sehr wahrscheinlich neue Tornetze für die Jugendtore angeschafft. Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender.

Der Vorstand des FC Rumeln-Kaldenhausen 1955 e.V.